Schröpfen


Schröpftherapie, klassisch trocken oder ggf. blutig


Das Schröpfen mittels Schröpfköpfen hat eine regulierende, ausleitende und umstimmende Wirkung, die die Abwehrkräfte steigert und den Heilungsprozess beschleunigt.

 

Eingesetzt bei:

Schmerzen, Krämpfe sowie Entzündungen können somit gelindert  und die Durchblutung verbessert werden. Für akute (grippaler Infekt) und chronische Krankheiten (Rheuma, Ischialgie, Cervicalsyndrom, Migräne, Lungen- und Lebererkrankungen)  und viele mehr.