Ausleitung und Entgiftung


Unabhängig vom Krankheitsbild empfehle ich meinen Patienten eine Entgiftung mit entsprechender Ausleitung, am besten 2x jährlich verbunden mit einer kleinen Fastenzeit/bzw. Reduzieren der Genussmittel.

 

Hierzu steht eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung mit einfacher Anwendung für den Alltag.

 

Es können Chlorella Algen, Entgiftungstropfen die nach einem bestimmten Schema eingenommen werden. Ein Aderlass kann ebenso zur Entgiftung beitragen.

Eine Schröpftherapie und die Blutegeltherapie gehören auch zu den ausleitenden Therapien.

Eine Fastenkur oder Intervallfasten entgiften den Körper ebenso. 

 

Erhalten Sie Tipps für die eigene Entgiftung und was man dabei beachten sollte.

 

Besonders zu empfehlen ist dies (frühzeitig) bei Kinderwunsch, da vorhandene Giftstoffe über die Nabelschnur an das noch ungeborene Kind  weitergegeben werden können.*